Tag Archives: Internet

The top ten enterprise open-source applications

Skype 4 beta sucks… imho

I just installed the beta of Skype 4. I wanted to try out the SIP integration.

I really don’t like the new interface because it nearly needs the whole screen. The big part on the right side may be useful while doing a voice chat, but having it there all the time really sucks…

Unfortunatly i wasn’t able to find the SIP Account Settings.

I really hope that eBay aka Skype will rethink this new GUI concept. Thes have such a big user and code base.

I also wonder how the Nokia – Trolltech deal will effect the future development…. Skype uses Trolltechs Qt Framework as you may know.

Qt on Nokias mobiles… Skype on Nokia mobiles ?!?!? …. would be a great deal for Nokia … eBay may sell Skype

*********** UPDATE *****************

Hot NEWS!!!

Nokia is going to be buy Symbian wants to free the Symbian platform by moving it to open source.

This is a huge thing i think… espacially because googles android platform will not be available until the end of 2008

ZUI – Zooming User Interface

Since KDE4.0 has been released, there where many users complaining about the new zooming user interface, although it is far away from being complete.

Most of those people do not understand the difference between Virtual Desktops and thos new Activities.

Virtual Desktops have been utilized for different activities over the years.

One Desktop with private stuff, one with Web, one with work…. a real static solution. The new Zooming User Interface is more dynamic.

The user will be able to create different activities. Each activity contains plasmoids, applications, dialogs, notifications,… You can have an activity for working and collaborating, one for your multimedia, ….

Think of … while you are working on your thesis, you want to listen to some cool Last FM songs. So you just take one step (zoom out once) and have a small plasmoid to control your media or you zoom into your multimedia activity and have a full blown media center.

Thar really sounds great… but stop… once the KDE community achieved this, they willl push the limits further…..

There will be another step to zoom out from your activities. There you will get informations from other pcs in your house, remote control other pcs, copy data between them or even work together with friends ofer the internet… who knows….

This is far away, but think of this:

You are sitting in front of your PC in your bureau, writing some mails. At a certain time, your desktop calendar pops up an tells you about a movie you wanted to watch. So you will have two choices:

* lift yourself up and move on to the living room

* zoom two steps out, look for plasmoids to remote control your multimedia center pc in the living room and start the digital video recorder or watch streamed live television right in your bureau until you have finished writing your mails.

There are so many use-cases I could think of, like: Controlling lights from your PC or plasma based mobile device via Zeroconf/ZWave/etc., share Media All over the place, collaborate with colleagues over the local net or internet…..

    The concept of Zooming User Interfaces (ZUI) was developed by Jeff Raskin. Microsoft used the concept in its lab projects Seadragon , Photosynth and Surface.

    Another prominent user of the concept is apples’ iphone, which makes extensiv use of the zooming user interface in its browser and photoviewer applications.

    A real good piece of Software which shows what a ZUI means is the Java based ZoomDesktop project. Visist there project page and give it a try.

    WordPress 2.5 & Google Code University

    Hi,

    I just updated my WordPress to the new 2.5 Version. Works fine and I really like the new Backend Interface, it is shiny and pretty usable.

    I will try the new Media Library over the next few days, it really looks promising.

    Another one:

    Google started a education page about coding. There are tutorials, videos,… about

    • Distributed Systems
    • AJAX
    • Web Security
    • Languages

    http://code.google.com/edu/

    hf & gl

    The Shenzhen Residence Card program

    In germany we discuss about protection of data privacy  by the sanitary card project… But look at china… I really hope, that something like this will never become reality in germany….

    The chinese firm China Public Security Technology has won the phase I contract of the “The Shenzhen Residence Card program”. This is a pilot project to “reform” the public security in china. After the three years of the pilot, the Residence Card project should be extended to Shanghai and later to over 680 cities across china.  It includes a “Residence Card” for every resident, which contains many private informations, scanners all over the city and a huge number of security cameras…

    …so good luck good ol’ germany ;)

    Twitter.com

    I just added a Twitter Sidebar, so you can always watch what I’m doing at the moment ;)For those who don’t know what Twitter is!

    It is a Microblogging Service, you just have to register and then start telling the world, what you’re doing at the moment.

    People may add you to their list and follow what you did… if they want to ;)

    Sagt NEIN zu OOXML

    Was ist OOXML und warum sollt ihr nein sagen =)

    Jeder von euch kennt aus der Microsoft Office Welt die .doc, .xls, .ppt … Dateien. Da diese Formate schon einige Jahre auf dem Buckel haben und Sie für moderne Systeme gewisse Funktionalitäten missen. Zum Beispiel: PCs können diese Dateien nicht durchsuchen und mir sagen in welchem Excel Sheet ich meine Noten eingetragen habe.
    Aus diesem Grund gibt es seid einiger Zeit Bewegungen neue, zeitgemässe Datei Formate zu entwickeln.
    Bisher haben sich zwei Formate herauskristallisiert. Zum einen das von Microsoft im neuen Office Paket eingeführte OOXML und zum anderen, dass von vielen anderen Programmen schon lange genutzt ODF (Open Document Format).
    ODF ist schon seid einiger Zeit am Markt und auch von diversen ISO Behörden als Standard akzeptiert worden. Dies ist wichtig, damit Dateien in solch einem Format gewisse Richtlinien erfüllen.

    Im Funktionsumfang unterscheiden sich die beiden Formate nicht grossartig. Der unterschied liegt eher in ihrer Natur. ODF ist wie schon erwähnt ein von unabhängigen Behörden akzeptierter Standard. Sämtliche Spezifikationen, die man benötigt um Solche Dateien zu erstellen sind bei den jeweiligen Behörden frei einsehbar.
    OOXML von Microsoft wurde im letzten Jahr mehr und mehr gepusht, ist bis heute aber kein zertifizierter Standard soviel ich weiss.

    Die grosse Frage ist warum soll es einen zweiten Standard geben, nur weil Microsoft sich weigert, sich einem allgemein gültigem Standard anzuschliessen, nur damit Sie ihre Monopolstellung weiterhin sichern können.

    Das einzige was uns als Nutzer hier interessiert ist, kann ich Dateien, die mir z.B. ein Geschäftspartner zuschickt in Zukunft öffnen und hier ist ein zweites Format einfach absoluter Humbug. Das ist so, als würde ein Schreibblockhersteller sagen, meine Blöcke haben jetzt das Format OOA4 und sind viel besser als eure DINA4 Blöcke, obwohl beide die selbe Form haben.

    Naja egal, wer sich für das Thema interessiert, soll mal die oben genannte Seite ansurfen.

    In Kürze hier nochmal ein paar Fakten:
    1. ODF ist schon ein Standard
    2. OOXML ist in vielerlei Hinsicht Patentrechtlich geschützt.
    3. Zwei Standards sind hirnrissig, vorallem wenn Sie das gleiche machen.
    4. Für OOXML braucht man immer ein Microsoft Programm um es zu öffnen.
    5. Microsoft sind die einzigen, die im Moment das volle Potenziel von OOXML ausnutzen können. Bei ODF kann jeder alles nutzen.
    6. Es gibt noch kein Programm, dass OOXML unterstützt.
    7. Kein Standard kann rückwärts kompatibel sein. Das können nur Programme selber, die zwischen zwei Standards konvertieren können.
    8. Für mich als Mac und Linux User besonders wichtig: OOXML kann vorerst nur unter Microsoft Windows benutzt werden.
    9. Die Dinge, die OOXML als Standard zur freien Verfügung stellt sind für Firmen kaum implementierbar, das heisst, es ist SEHR kompliziert auch nur einen kleinen Teil davon zu nutzen.

    Wenn euch z.B. interessiert wie einfach eine ODF Datei aufgebaut ist, dann ladet euch mal OpenOffice herunter und erstellt euch damit eine Textdatei und speichert diese als ODT (Open Document Text) ab.
    Danach benennt ihr die Datei um in Dateiname.zip und entpackt Sie.
    Ihr bekommt einfach einen Ordner mit einfachen Bilder und Textdateien.
    Das ist sogar für Lakaien verständlich =)

    Naja egal. Das war meine Gute Guerilla Tat für Heute, jetzt widme ich mich mal wieder der Arbeit bei Big Blue =)

    Open Source Alternativen

    Ihr braucht dringend auf die schnelle ein Programm, dass euch bestimmte Aufgaben des Alltags erleichtert?

    Dann surft mal  zu http://www.osalt.com/

    Hier gibt es viele Alternativen zu bekannten Programmen.

    Wer natürlich auf den vollen Funktionsumfang einer Ado..e Creative Suite 3 nicht verzichten möchte, der sollte es gleich lassen =)
    Mir für meine tägliche Arbeit bei der IBM reichen viele der dort vorgestellten Programme völlig aus.

    Apple WWDC Konferenz Keynote

    Soeben ging die Apple WWDC Keynote von Steve Jobs zu Ende.

    Bin mangels wirklich neuen Features gerade echt etwas enttäuscht von Apple.

    Nach den Ankündigungen von der letzten Keynote war heute wirklich nichts wirklich neues dabei…

    Naja egal, dann kann ich mein Macbook wenigstens noch ne weile behalten =)

    #1 – Neuer Desktop – einheitliches Design, kein gebürstetes Metall mehr
    #2 – Neuer Finder – schneller und Netzwerk fähig
    #3 – Quick Look – einfach eine neue Vorschau für Dateien
    #4 – Leopard ist 64-bit – Vernünftig, aber gibt nur eine logische Weiterentwicklung
    #5 – Core Animation – nett für Entwickler und
    #6 – Boot Camp – Ein Bootmanager und Treiber für ein anderes OS… super =)
    #7 – Spaces – Gibt es auf gewissen freien Betriebssystemen schon immer und heisst dort einfach virtueller Bildschirm
    #8 – Dashboard – Jo gibts hier schon seit langem und wurde halt aufgebohrt.
    #9 – iChat – nette neue Features
    #10 – Time Machine – Sinnvolle integration einer Backup Software

    Bis auf Quicklook sind alle Features schon unlängst bekannt.

    Die einzigen wirklichen Neuigkeiten sind:
    Der Browser Safari kommt für Windows (Beta unter: http://www.apple.com/safari/) und es wird bald endlich Spiele für Macianer geben.
    Das wars…..

    Schade eigentlich =)

    Update: Keynote selber anschauen

    Was mich echt happy macht, ist das Apple doch nicht weiter in grossen Schritten davon galoppiert. So hat KDE 4, dass Tag für Tag an Form und Sexiness zunimmt wirklich eine Chance sich endlich seinen Platz auf den Desktops der Welt zu sichern.